Hier sind Sie:

Die Geschichte unserer Außenlampen

Mitte April erreichte uns ein Anruf einer Frau, die auf ihrem Dachboden noch alte Eichbaumlampen gefunden hat.

Im Internet hatte die liebe Frau verfolgt, dass unser Eichbaumstübchen abgebrannt war und meinte, dass die Lampen bei uns gut aufgehoben wären.

Paar Tage später suchten wir die Frau auf und fanden tatsächlich ein paar sehr originelle Lampen.

Nicht mehr ganz neu, etwas verrostet und zugestaubt, aber im Grunde noch sehr hübsch.

Gleich darauf gings an die Arbeit.

Sauber machen, entrosten, lackieren und dann...???

Da es für die Lampen keine Ständer mehr gab haben wir uns dafür entschieden, die Lampen auf zwei alte Eichbaumfässer zu schweißen. Nun sind beide mit 15m Kabel versehen und können dort eingesetzt werden, wo es notwendig ist.

Vielen Dank der lieben Frau aus Frauenberg!

 



<<< zurück
Eins steht fest: Ein Eichbaum!
Powered by Websitebaker